KundenVirtuelle Assistenz

Begriffe, die du im Business richtig verwenden solltest

Laptop steht auf dem Tisch mit einer Tastatur mit der Aufschrift: Begriffe, die du im Business richtig anwenden solltest.

Im Business beobachte ich die Selbstständigen & Gründer-Szene eine längere Zeit. Dabei sind mir Wörter aufgefallen, die im Businesskontext falsch angewendet werden. Damit dir das nicht passiert, bekommst du von mir 8 Wörter genannt, die du im Business richtig verwenden solltest.

Grafik mit der Überschrift: Bewerbung ungleich Angebot

Bewerbung vs. Angebot

Als selbstständige Person schreibst du keine Bewerbungen, sondern Angebote. Bewerbungen schreiben Personen, wenn Sie sich auf eine Stellenanzeige bei einer Firma bewerben. Mit einem Angebot unterbreitest du einem anderen Selbstständigen oder Unternehmer ein Deal, auf welchen er/ sie eingehen kann, oder ausschlägt.

Stellenanzeigen vs. Ausschreibung

Du bist kein Arbeitnehmer, sondern ein Auftragnehmer bzw. Dienstleister. Deshalb bewirbst du dich nicht auf eine Stellenanzeige, sondern schreibst ein Angebot auf eine Ausschreibung. Ausschreibungen beinhalten mehr Informationen als eine Stellenanzeige.

Grafik mit Bild auf dem ein Laptop, Notizbuch, Pflanze und Stifte zusehen ist mit der Überschrift: Stellenanzeige ungleich Ausschreibung
Grafik mit einem Bild auf dem ein Tisch mit Laptops, Kerzen, Notizblöcke, ein Muffin und Rosen zu sehen sind mit der Überschrift: Jobs ungleich Aufträge.

Jobs vs. Aufträge

Als ich nach Keywords suchte, zeigte es mir ein Longtail Keyword an, welches mich leicht verwirrte. „Virtuelle Assistenz Jobs“. Wir suchen nach Aufträgen, aber keine Jobs. Wir wollen keine Arbeitnehmer werden, sondern sind erfolgreiche Businessfrauen. Es gibt Personen, die lieber festangestellt und Remote arbeiten möchten, allerdings ist das nicht die Definition einer virtuellen Assistenz.

Arbeitgeber/Chef vs. Auftraggeber/Kunden

Ich wiederhole mich. Wir sind keine Arbeitnehmer! Du solltest diesen Wortschatz ändern. Ideal wäre Kunde, da du eine Distanz aufbaust. Bei Chefs kommst du in den sogenannten „Abarbeitermodus“. Ich schätze, genau aus diesem Grund wolltest du dich selbstständig machen.

Grafik mit der Aufschrift: Arbeitgeber/Chef ungleich Auftraggeber / Kunde
Zwei Frauen, die miteinander an einem Tisch sprechen mit der Aufschrift: Sich zeigen / Sichtbarkeit
Sich zeigen vs. Sichtbarkeit

Bloß weil du sichtbar bist, heißt es nicht, dass du dich zeigen muss. Dafür musst du länger und härter arbeiten, als wenn du dich und deine Persönlichkeit zeigst. Das Vertrauen wird dadurch noch langsamer aufgebaut. Aber selbst wenn du dich nicht zeigen möchtest, wirst du es schaffen!

Stundenlohn vs. Stundensatz

Stundenlohn ist das Wort für Arbeitnehmer. Als »Business owner« lautet bei dir das Wort Stundensatz.
Der Stundensatz ist mehr als den Nettolohn, Steuer und Krankenversicherung. Da du ab sofort Weiterbildungen, Tools und alle weitere Kosten selbstbezahlen muss, solltest du deinen Stundensatz entsprechend berechnen. Stundensätze bis 35€ sind meiner Meinung nicht realistisch.
Lass dir auch nicht von Personen das einreden. Solche Personen stellen selbst VAs für unter 35€ ein und unterstützen somit die Ausbeutung. Sie wollen Geld sparen, damit Sie mehr Geld am Ende haben.
Grafik mit der Aufschrift: Stundenlohn ungleich Stundensatz
Grafik mit der Aufschrift: Stunden ungleich Aufwand

Stunden vs. Aufwand

Als Arbeitnehmer arbeitet man Stunden ab. Die Einheit heißt also Stunden, Stundenlohn, etc.

Als Dienstleister oder VA lautet die Einheit Aufwand. Je größer das Volumen, desto mehr Stunden kann es dauern. Als selbstständige Person kommen weit mehr Aufgaben und Gedanken dazu, als eine Aufgabe, die eine Stunde dauert. Einen Aufwand kann man als Stunden, als Aufgaben, als Stückzahlen sehen. Deshalb solltest du ab sofort das Wort Aufwand nutzen.

Fremdbestimmt arbeiten vs. selbstverantwortlich leben & arbeiten.

Im Grunde genommen haben wir uns alle selbstständig gemacht, um später ein selbstverantwortliches Leben zu führen. Sei es Freiheit, sein eigener Chef zu sein, oder aus welchen Gründen du dich selbstständig gemacht hast. Behalte es im Hinterkopf.

Grafik mit der Aufschrift: Fremdbestimmt arbeiten ungleich selbstverantwortlich leben & arbeiten

Das war es. Auf der SHE works Website findest du weitere Begriffe. Welche Punkte fallen dir noch ein? Schreib es mir in den Kommentaren und ich werde diesen Artikel von Zeit zur Zeit ausbessern und deine Vorschläge einbringen. Ich freu mich auf dein Kommentar!

 

Ulmer Grüße

Joy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.